Kindergarten-ABC

Kindergarten ABC

Dieses ABC soll eine Unterstützung für Sie und für uns bei der täglichen Arbeit in unserer Einrichtung sein. Es sind ganz einfache Dinge wie Ausflüge, Feste und Hausschuhe erklärt.

Vielleicht finden auch die „alten Hasen“ unter Ihnen noch etwas Neues, bzw. Dinge die in der Hektik des Alltages wieder drohen in Vergessenheit zu geraten.

A

Abholen

Die Abholzeiten sind für die Kinder mit den verlängerten Öffnungszeiten von 12.00- 14.15 Uhr.
Am Freitag bis 13.30 Uhr. Die Tageskinder können während des gesamten Nachmittags abgeholt werden. Falls wir außer Haus sind, geben wir Ihnen dies rechtzeitig bekannt.
Es ist wichtig, dass Ihr Kind sich persönlich von seiner Erzieherin verabschiedet. Wenn Sie Ihr Kind von jemand anderen abholen lassen, müssen Sie uns vorher darüber Bescheid geben.

Die Stadt Konstanz hat festgelegt, dass Geschwisterkinder erst ab 12 Jahren abholberechtigt sind.

Angebote

Wir bieten den Kindern ganzheitlich ansprechende Aktionen zu den verschiedensten Themen an.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Konzeption.


Anrufe

Die wichtigste Arbeit im Kindergarten ist die Arbeit mit den Kindern. Damit diese nicht zu kurz kommt und die Beschäftigung mit den Kindern während der Kindergartenzeit möglichst nicht unterbrochen wird, können Sie uns von 7.30-9.15 Uhr und ab 12.00 Uhr telefonisch erreichen.

Bitte rufen Sie dann nur noch im Notfall an!!!


Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht beginnt für uns Erzieherinnen dann, wenn wir wahrgenommen haben, dass Ihr Kind im Kindergarten angekommen ist. Deshalb ist es wichtig für uns, dass Ihr Kind die Gruppenerzieherin begrüßt. Dies muss nicht unbedingt mit Handschlag geschehen; Augenkontakt und ein „Hallo“ reichen aus.

Weiteres s. P. Abholen

 

Ausflüge

Im Laufe des Kindergartenjahres finden immer wieder Spaziergänge und Ausflüge auf Spielplätze, in die nähere Umgebung oder für die Kinder in interessante Einrichtung statt.

Kurze Ausflüge werden auch spontan unternommen, ansonsten werden Sie von Ihrer jeweiligen Gruppe rechtzeitig informiert. Die Infowände finden Sie vor der Gruppe.
Für diese Ausflüge ist es wichtig, dass Ihr Kind strapazierfähige, wettergeeignete Kleidung (Matschhose und Regenjacke), gutes Schuhwerk, einen festsitzenden Rucksack, eine Trinkflasche und Vesper bereit hat.

Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Joghurt- und Puddingspeisen mit.

 

B

Beobachtungen

Ein wichtiger Faktor in unserer Arbeit ist die Beobachtung der Kinder. Sie bildet auch die Grundlage für Elterngespräche und unsere tägliche Arbeit. Über die Beobachtungen tauschen sich die pädagogischen Fachkräfte im Team aus.

Beratungsstellen

Wir arbeiten, wenn es notwendig ist, mit verschiedenen Beratungsstellen zusammen. Fragen Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen. Wir können Ihnen bei der Kontaktaufnahme zu den entsprechenden Stellen behilflich sein.


Bringzeit

Es ist wünschenswert, dass Ihr Kind bis um 9.00 Uhr im Kindergarten ist. So findet es leichter Zugang zu den verschiedenen Spielgruppen, die sich während dem Freispiel bilden. Aus Sicherheitsgründen schließen wir die Türe um 9.15 Uhr ab. Bitte halten Sie sich an die Zeiten.

Ihre Kinder danken es Ihnen!

Die Sprachförderung, wie auch Ausflüge starten früher. Bitte achten Sie auf hinweisende Briefe und Aushänge.

E

 

Eingewöhnungszeit

Die Eingewöhnungszeit wird den individuellen Bedürfnissen des Kindes angepasst und dem Kind genügend Zeit gelassen sich von den Eltern zu lösen. In der Regel ist dieser Prozess nach 4 Wochen abgeschlossen. Nach der Eingewöhnungszeit gibt es einen Erfahrungsaustausch mit den Eltern und der Bezugserzieherin.

Elternabend

Am Anfang vom Kindergartenjahr findet ein Gesamtelternabend mit Kinderbetreuung statt. An diesem Abend wird der neue Elternbeirat gewählt.
Während des Kindergartenjahres finden Themenbezogene Elternabende statt.
Für Wünsche und Anregungen haben wir ein offenes Ohr.

Elternbeirat

Der Elternbeirat wird während des ersten Elternabends im Kindergarten gewählt. Dieser vertritt die Interessen der Eltern in Zusammenarbeit mit Team und Träger. Weiter ist er für organisatorische Aufgaben bei der Gestaltung von Festen, Basaren etc. mit verantwortlich.

Bilder vom aktuellen Elternbeirat finden Sie unter dem Button Elternarbeit oder im Kindergarten an der Mitarbeiterwand.

Elternmitarbeit

Wir Erzieherinnen benötigen im Laufe des Kindergartenjahres Ihre Unterstützung bei Festen, Basaren, Reparaturen, Ausflüge o.ä. Wir wenden uns vertrauensvoll an Sie und bitten um Ihre Mitarbeit.

Aktivitäten wie sie oben genannt sind, können ohne tatkräftige Mitarbeit von Ihnen nicht unternommen werden.

Elternbereich

Den Elternbereich finden Sie im Eingangsbereich. Dort können Sie sich als Eltern austauschen, Kaffee trinken und während der Eingewöhnung sich dort aufhalten. Sie finden dort auch vielfältiges Infomaterial ausgelegt.

Entwicklungsgespräch

Im Entwicklungsgespräch treffen sich die Eltern und die Bezugserzieherin einmal jährlich. In diesem Gespräch werden die Entwicklungsfortschritte zwischen Eltern und Erzieher besprochen und Ziele vereinbart. Das Entwicklungsgespräch findet immer um den Geburtstag Ihres Kindes statt. Haben Sie unter dem Jahre Gesprächsbedarf wenden Sie sich vertrauensvoll an eine Erzieherin.

F

Fahrzeuge

Bitte parken Sie die Fahrzeuge Ihrer Kinder vor dem Kindergartentor und sichern diese mit einem Schloss. Wir übernehmen keine Haftung.

Familienzentrum

Vom Familienzentrum werden regemäßig Eltern-Kind Aktionen, wie z.B. Ausflüge, Eltern Café, Koch- und Backaktionen u.v.m. angeboten. Aktuelle Termine, Aktionen und  weitere Informationen vom Familienzentrum hängen an der Magnetwand neben dem Büro aus.

Noch dazu bietet die Fachkraft vom Familienzentrum Beratungs- und Gesprächstermine an. Sie kann auch beim Ausfüllen von Anträgen helfen.

 

Ferien

Die Ferien und Schließtage werden am Anfang des Kindergartenjahres für das kommende Kalenderjahr mit dem Träger und dem Elternbeirat abgesprochen und allen Eltern mitgeteilt.

Den aktuellen Ferienplan finden Sie hier.

Vor den Ferien nehmen Sie bitte alle persönlichen Gegenstände Ihres Kindes mit nach Hause. Bitte überprüfen Sie die Kleidungstücke und Schuhe auf Vollständigkeit und Größe.

Feste

In unserem Kindergarten werden verschiedene Feste gefeiert: Sankt Martin, Nikolaus, Weihnachten, Fastnacht, Ostern, usw. Wir sind eine katholische Einrichtung und legen einen besonderen Wert auf die religiösen Feste im Kirchenjahr.

Freispiel

In der Freispielzeit kann das Kind das Spielmaterial, den Spielpartner und den Spielort frei wählen. Diese Zeit wird von den Erzieherinnen begleitet und sie sind als Ansprechpartner für die Kinder in der Gruppe präsent. Die Freispielzeit bestimmt die größte Zeit unseres Tages.
Während der Freispielzeit dürfen die Kinder frei wählen wann sie Essen gehen und wie viel sie essen.

Frühstück

Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück mit. Achten Sie bitte auf eine für Ihr Kind überschaubare Portion. So, dass es dem Kind möglich ist, das Vesper auf zu essen. Süßigkeiten sind im Frühstück nicht erwünscht.
Wir bieten den Kindern Tee und Wasser an. Dazu braucht Ihr Kind eine eigene Tasse (Becher). Die Kinder essen beim Frühstück von einem Teller.
Bei Ausflügen geben Sie Ihrem Kind eine bruchsichere, wieder verschließbare Trinkflasche mit einem zucker- und koffeinfreien Getränk mit.

Gerne machen wir bei den Festen auch ein gemeinsames Frühstück in den Gruppen wie z.B. Ostern, Erntedank….

Fundsachen

Im Eingangsbereich steht neben der Kaffeemaschine unser Fundbaum. Hier bringen wir alle Fundsachen hin. Wir bitten Sie dort regelmäßig nachzusehen, ob  Ihr Kind was verloren hat

G

Garderobe

Der Platz Ihres Kindes ist mit einem Bild versehen. Bitte achten Sie beim verlassen der Einrichtung gemeinsam mit Ihrem Kind auf Ordnung an diesem Platz. Hausschuhe gehören auf die Ablage. Die Matschhose, Regenjacke und die Tasche für die Wechselkleidung gehören an den Hacken.

Gummistiefel an den dafür vorgesehen Platz…

Bitte beschriften Sie die persönlichen Kleidungstücke mit dem Namen Ihres Kindes die im Kindergarten verbleiben.

Gartentor

Bitte schließen Sie das Gartentor beim betreten und verlassen der Einrichtung.

Geburtstagsfeier

Wir feiern den Geburtstag Ihres Kindes in der jeweiligen Gruppe. Dies ist ein besonderer Tag für jedes einzelne Kind. Von daher bitten wir Sie, den anderen Kindern aus der Gruppe keine Geschenke- oder Süßigkeiten Päckchen mitzubringen. Um den Geburtstag vorbereiten zu können, sollten Sie im Vorfeld Kontakt mit den Gruppenerziehern aufnehmen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, was es an diesem Tag gerne mitbringen möchte (Kuchen, Muffins…).
An diesem Tag frühstückt die Gruppe zusammen.

Gruppen

Wir haben drei Gruppen:

•      Tigerenten

•      Tabaluga

•      Johnny-Mauser

Gruppeninfo

Sämtliche gruppeninterne Informationen entnehmen Sie bitte den Aushängen  an der jeweiligen Gruppe.

H

Hausschuhe

Ihr Kind benötigt im Kindergarten Hausschuhe, die fest am Fuß sitzen, und die Ihr Kind selbständig an- und ausziehen kann. Denken Sie daran, dass Kinderfüße wachsen!! Bitte beschriften Sie die Hausschuhe mit dem Namen Ihres Kindes!!

Offene und lose Hausschuhe sind ein großes Unfallrisiko!

Haustür

Bitte schließen Sie die Haustür, vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn Sie den Kindergarten betreten oder verlassen.

Helm für kleine Verkehrsteilnehmer!

Wenn Ihr Kind die Einrichtung mit einem Fahrrad, Roller oder ähnlichem Gefährt besteht Helmpflicht!!
Auch wenn Ihr Kind nur auf dem Gehweg fährt, zählt es als Verkehrsteilnehmer.
Falls Ihrem Kind auf dem Kindergartenweg ohne Helm etwas zustoßen sollte, sind wir mitschuldig, da die Aufsichtspflicht den Nachhauseweg noch einschließt.

I

Informationen

Informationen vom Kindergarten erfahren Sie in den Elternbriefen und auf der Homepage. www.kindergarten.br-klaus.de
Tagesaktuelle Informationen entnehmen Sie  an der Flipchart.

Informationen von Beratungsstellen, Vereinen etc. finden Sie an der Pinnwand im Eingangsbereich, am Infoständer und im Elternbereich.

K

Kaugummi...

...ist in unserem Kindergarten VERBOTEN!!!

Kindergartenbeiträge:

Kindergartenbeitrag für Kinder ab 3 Jahren

o      92,00 € für das 1. Kind  (vö-Platz o. Mittagessen)
o      62,00 € für das 2. Kind  (vö-Platz o. Mittagessen)
o        0,00 € für das 3. Kind  (vö-Platz o. Mittagessen)
o    244,00 € für das 1. Kind  (Tagessplatz)
o    214,00 € für das 2. Kind  (Tagesplatz)
o    142,00 € für das 3. Kind  (Tagesplatz)


Kindergartenbeitrag für Kinder ab 2 Jahren

o    178,00 € für das 1. Kind  (vö-Platz o. Mittagessen)
o    148,00 € für das 2. Kind  (vö-Platz o. Mittagessen)
o      50,00 € für das 3. Kind  (vö-Platz o. Mittagessen)
o    338,00 € für das 1. Kind  (Tagessplatz)
o    268,00 € für das 2. Kind  (Tagesplatz)
o    192,00 € für das 3. Kind  (Tagesplatz)

Zusätzlich bestehen folgende Bausteine für Kinder mit verlängerten Öffnungszeiten:

Nach Absprache kann das Mittagessen in der Einrichtung in Anspruch genommen werden. Hierbei gilt die Monatspauschale von 92,00€, bzw. 4,60 € für ein Einzelessen.

Es besteht die Möglichkeit bis zu 2 Tage/pro Woche den vö-Platz als GT-Platz aufzustocken. Die Zusatzkosten betragen hierfür bei einem Kind ab 3 Jahren 8,00 €/Tag und bei einem Kind ab 2 Jahren 10,60 €/Tag.

Kleidung

Denken Sie an bequeme Kleidung, welche auch schmutzig werden darf. Bitte beschriften Sie Hausschuhe, Regenkleidung und Schuhe mit Namen.

Krankheiten und andere Fehlzeiten

Bei Krankheiten Ihres Kindes sind Sie verpflichtet uns Bescheid zu geben. Über ansteckende Krankheiten werden Sie mit einem Aushang an der Haustüre informiert.

Wenn Ihr Kind aus anderen Gründen die Einrichtung nicht besucht, bitten wir Sie uns kurz zu informieren.

Bei Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen und bei Fieber muss das Kind 48 Stunden Symptomfrei sein bevor es den Kindergarten wieder besuchen darf.

Aus aktuellem Anlass (Corona) dürfen Kinder mit Husten, Schnupfen, Halsweh und erhöhter Temperatur die Einrichtung nicht besuchen.

Kooperationslehrer

Der Lehrer von der Gebhardsschule kommt regelmäßig in den Kindergarten und macht mit den Vorschulkindern altersgerechte Angebote. Der Lehrer steht im engen Austausch mit den Gruppenerziehern und der Leitung.

M

Mittagessen

Zum gemeinsamen Mittagessen treffen sich die Kinder um 12.15 Uhr in der Johnny-Mauser Gruppe.
Vor dem Essen deckt ein Kind den Tisch, anschließend gehen wir gemeinsam Händewaschen und dann beten wir gemeinsam.

Unser Mittagsessen beziehen wir vom Magarete-Blarer Heim.

Im Eingangsbereich und auf der Homepage finden Sie  jede Woche den aktuellen Speiseplan.

Mittagsschlaf

Um 13.00 Uhr besteht für die jüngeren Kinder die Möglichkeit zu schlafen. Falls Ihr Kind ein Kuscheltier oder Schnuller von zuhause gewöhnt ist, stecken Sie diese Dinge bitte in den Rucksack. Eine Erzieherin begleitet das Schlafen der Kinder.

Da der Schlafraum sich im Eingangsbereich befindet bitten wir Sie leise zu sein, wenn sie Ihr Kind zu dieser Zeit abholen.

N

Nachmittag

Den Nachmittag verbringen die Kinder in der Johnny-Mauser Gruppe. Zwischen 14.30 und 15.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit einen kleinen Nachtisch zu essen. Dieser Nachtisch wird mit dem Mittagessen mitgeliefert und kann aus Obst, Pudding oder Joghurt bestehen. Gerne dürfen die Kinder auch ihr eigenes Vesper essen.

O

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten für den verlängerten Vormittag sind:

Montag - Donnerstag         7.30-14.15 Uhr
Freitag                                   7.30-13.30

Um 12.00 haben die Kinder nochmals die Möglichkeit essen zu gehen. Den Zeitpunkt wann die Kinder essen dürfen die Kinder frei wählen.

Die Tageskinder besuchen unsere Einrichtung von:

Montag – Donnerstag        7.30 – 17.30 Uhr
Freitag                                   7.30 – 16.30 Uhr

Die Tageskinder aus den einzelnen Gruppen versammeln sich um 12.15 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen weiteres s.P. Mittagessen.
Anschließend bleibt diese Gruppe während des Nachmittages zusammen in der Johnny-Mausergruppe. Am Nachmittag zwischen 14.30 und 15.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit noch einen kleinen Nachtisch zu essen weiteres s.P. Nachmittag

Nach dem Mittagessen gibt es zunächst eine Ruhephase in der die Kinder auch die Möglichkeit zu einem Mittagsschlaf haben. Weiters bei s.P. Mittagsschlaf.

P

Parken

Bitte parken Sie nur auf dem Kirchplatz! Der Weg zum Kindergarten muss frei bleiben (Rettungsweg des Kindergartens und Gemeindezentrums).

Portfolio

Für das Portfolio (Lerntagebuch) Ihres Kindes benötigen wir einen großen DinA4 Ordner mit ausreichend Klarsichthüllen. Bitte geben Sie diesen in der Gruppe ab. Die Bezugserzieherin gestaltet den Ordner gemeinsam mit dem Kind. Und bringt diesen auch mit ins Entwicklungsgespräch. Sie haben jederzeit die Möglichkeit das Portfolio mit Ihrem Kind gemeinsam anzuschauen oder übers Wochenende mit nach Hause zu nehmen.

PraktikantInnen

Immer wieder besuchen uns PraktikantInnen aus verschiedenen Schulen (Schnupperpraktikanten, Schüler einer Fachschule, BoRs, Boysday etc.) um Einblick in den Beruf zu bekommen.

Aktuell sind in der Einrichtung zwei Stellen für PIA (Praxis Integriete Ausbildung) vorhanden und auch besetz.

R

Regenwetter

Wir gehen auch bei Regenwetter nach draußen. Bitte geben Sie ihrem Kind Matsch/Regenhose, Gummistiefel und geeignete Kopfbedeckung mit!

S

SBS (Singen Bewegen Sprechen)

Donnerstags kommt eine Lehrerin aus der Musikschule und bietet SBS an. Die Kinder sind in Kleingruppen bis zu 10 Kindern eingeteilt und werden von einer Erzieherin begleitet. Im SBS lernen die Kinder spielerisch die Sprache.

Schmuck

Wir bitten Sie, Ihren Kindern keinen wertvollen Schmuck anzuziehen.

Schnuppertag

Während des „Schnuppertags“ (ca. 1 Std.) können Sie mit dem Kind das Gruppengeschehen etwas kennenlernen. In dieser Stunde hat die Erzieherin die Möglichkeit Ihr Kind und Sie kennenzulernen und Fragen zu klären. An diesem Tag wird auch der Termin mit Beginn der Eingewöhnung vereinbart.

Spielothek

Die Spielothek hat jeden Mittwochmorgen von 8:15-9:15 Uhr geöffnet. Sie haben die Möglichkeit Spiele, Bücher und Hörspiele für eine Woche auszuleihen.

Spielzeugtag

Der Spielzeugtag findet jeweils am letzten Freitag im Monat statt. An Feiertagen oder Ferien fällt der Spielzeugtag aus. Die Spielzeugtage können nur erfolgreich sein, wenn sich alle an ein paar Regeln halten:

•      Alle Kinder haben das Recht an diesen Tagen 1 Spielzeug mitzubringen.

•      Das Spielzeug kann von zu Hause mitgebracht werden um damit zu spielen.

•      Das Spielzeug sollte handlich sein, d.h. keine Ritterburgen etc. Zu Hause bleibt auch alles was fiept, piep, heult o. ä. geräuschintensives

•      Gerne darf es ein Buch, eine Kassette, eine Puppe, ein Kuscheltier oder ein Gesellschaftsspiel sein.

•      Waffen aller Art sind tabu.

•      Bei Verlust oder Defekt übernehmen wir keine Haftung!

Ansonsten gilt in unserer Einrichtung grundsätzlich die Regel, kein Spielzeug außerhalb dieser Spielzeugtage mitzubringen.
Ausnahmen können gemacht werden, wenn ein Kind zu Beginn der Kindergartenzeit unter Trennungsschwierigkeiten leidet und man ihm dadurch möglichen Halt geben kann.

Sprachförderung

Montags, dienstags und donnerstags findet die Sprachförderung von 9.00 – 12.00 statt. Die Sprachförderung findet in Kleingruppen bis zu acht Kindern in einem separaten Raum statt. Die Leitung hat eine ausgebildete Fachkraft.

Sportgarten

Der Sportgarten ist für die Vorschüler und älteren Kindergartenkinder und findet freitags statt. Er soll den Kindern Spaß an der Bewegung vermitteln. Durchgeführt wird der Sportgarten vom HSG Konstanz gemeinsam mit einer Erzieherin im Gemeindesaal.

T

Taschentücher

Unser Bedarf an Taschentüchern ist enorm. Von Zeit zu Zeit sammeln wir in den einzelnen Gruppen Taschentücher von den Eltern ein.

TiTaJo Tag (Tigerenten, Tabaluga Johnny-Mauser Tag)

Der TiTaJo Tag findet immer mittwochs von 10.00 – 11.00 Uhr statt. An diesem Tag treffen sich die Kinder aus der Tigerenten, Tabaluga und Johnny-Mauser Gruppe im Gemeinde Saal und singen Lieder. Anschließend gehen die dreijährigen mit  Erziehern in eine Gruppe und spielen und bastel dort oder besuchen einen nahegelegenen Spielplatz. Die älteren Kinder bleiben oben und dürfen sich in ein Angebot einwählen, dass die Erzieher vorbereitet haben.

Den TiTaJo Tag nutzen wir auch für größere Ausflüge in die nähere Umgebung und den Wald.

Träger

Der Träger des Kindergartens ist

Pfarrei Konstanz Petershausen

St. Gephard–Platz 12
78467 Konstanz

Kindergartengeschäftsführerin von Seiten des Trägers ist: Isabell Schlögel

Turnen

Jede Gruppe hat zu festgelegten Zeiten in der Woche den Turnraum zur Verfügung. Bitte ziehen Sie ihrem Kind an diesem Tag bequeme Kleidung an.

Gerne nutzen wir den Turnraum zu Randzeiten und Nachmittags.

V

Vesper

Geben Sie ihrem Kind ein gesundes Vesper mit in den Kindergarten. Kennzeichnen Sie bitte die Vesperdosen und Ähnliches mit dem Namen Ihres Kindes. Süßigkeiten sind in unserem Kindergarten nicht erwünscht.

Versicherung

Ihr Kind ist in der Einrichtung, auf dem direkten Weg vom Kindergarten nach Hause und umgekehrt versichert.

Vorschulkinder

Die Vorschulkinder treffen sich einmal die Woche. In dieser Zeit bietet die Fachkraft verschiedene Angebote an. Sie bekommen auch besuch vom Lehrer der Gebhardsschule und besuchen ihre zukünftige Schule.

Im Sommer machen die Vorschüler in der Regel einen Ausflug in den Wildpark und danach gibt es einen Vorschülerabschluss.
Die Vorschüler gestalten in ihrem letzten Jahr einen Kalender den sie dann mit nach Hause nehmen.

In ihrem letzten Kindergartenjahr stehen für die Vorschüler noch viele weitere spezielle Aktionen an.

Vier-H-Regel

Bei der vier-H-Regel handelt es sich um den Sonnenschutz für die Kinder in den Sommermonaten. Der Merksatz ist Hut – Hemd – Hose – Hoher Lichtschutz.

Bitte bringen Sie Ihrem Kind eine Kopfbedeckung mit Nackenschutz mit.

Ziehen Sie Ihrem Kind am Morgen luftig und weite Kleidung an.

Cremen Sie Ihr Kind am Morgen zuhause mit einem hohen Lichtschutzfaktor ein.

W

Waldwoche

Im Frühsommer geht der ganze Kindergarten in altersgerechten Gruppen in den Wald. Am Vormittag haben die Kinder die Möglichkeit den Wald zu erkunden und sie können an Angeboten teilnehmen.
In der Regel bieten wir eine zweite Waldwoche im Herbst an in die sich die Kinder einwählen können.

Wechselkleidung

Am Anfang der Kindergartenzeit gestaltet jedes Kind eine Tasche mit seinem Namen. In diese Tasche gehört die Wechselkleidung Ihres Kindes. Die Kleidung bitte mit dem Namen beschriften und die Tasche an den Platz vom Kind in der Garderobe hängen. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig ob die Sachen noch passen.

Im Notfall haben wir Ersatzkleidung im Kindergarten. Wir bitten Sie diese Kleidung baldmöglichst gewaschen zurückzugeben.

Werkstatt

Ab dem vierten Lebensjahr haben die Kinder die Möglichkeit in der Werkstatt einen Werkstattführerschein zu machen. Wenn sie die Prüfung bestanden haben können sie, wenn sie möchten die Werkstatt, in der Freispielzeit aufsuchen.

Wickelkinder

Falls Ihr Kind noch eine Windel benötigt, bitten wir Sie Feuchttücher, Windeln, … mitzubringen.
Ihr Kind erhält von uns eine mit Namen versehene Box.

Z

Zecken

Mit Ihrem schriftlichen Einverständnis entfernen wir die Zecken, wenn wir sie entdecken. Wir bewahren die Zecke für Sie auf und kennzeichnen die Einbissstelle.

Zusammenarbeit mit anderen Instutionen

Wir stehen in enger Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen. Nähre Informationen entnehmen Sie bitte unserer Konzeption.

 

Zusammenarbeit mit Eltern

Eltern sind Erziehungspartner. Nur gemeinsam können wir das bestmöglichste für die Entwicklung ihres Kindes tun.

Wir legen hohen Wert auf enge Zusammenarbeit und Kommunikation.

Ein ehrliches, respektvolles und wertschätzendes Miteinander ist uns wichtig.

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, sind wir gerne zu einem Gespräch bereit oder rufen sie uns einfach an 07531 62135.